Unsere Ponys sind wichtige Co-Therapeuten und agieren bei Ponygogik in verschiedenen Funktionen. Die Reitpädagogik setzt auf die wertvolle Wirkung der tiergestützten Therapie.
Mögliche Symptome von Erkrankungen, aber auch seelischen oder geistigen Behinderungen können gelindert und teilweise heilungsunterstützend beeinflusst werden.
Durch den gezielten Einsatz der sanften Tiere in der Interaktion erzeugen und erhalten wir positive Erfahrungen und nachhaltig wirkende Erlebnisse bei Kindern.

Der Austausch mit dem Lebewesen Pferd in der Natur ist eine wertvolle Erfahrung für diese Kinder und hilft Ihnen in Ihrer weiteren Entwicklung.
Durch den Körperkontakt zum Pferd spüren die Kinder dessen Wärme, dessen Bewegungen und erfahren seine Reaktionen.
Die Tiere begegnen den Kindern unvoreingenommen und agieren als Spiegel ihres eigenen Handelns.
Durch diese Begegnung mit den Ponys entstehenden emotionale Nähe und Wärme, die als therapeutische Elemente der Reitpädagogik genutzt werden.
Der oft sehr schnell entstehende Aufbau von Beziehung zum Tier fordert die Kinder zu eigenem Handeln auf und fördert so die soziale Entwicklung der Kinder.
Daher steht bei uns das Reiten lernen nicht im Vordergrund, sondern das „Bewegen, Denken, Konzentrieren, Wahrnehmen und Entspannen“.